Yoga · 30. September 2018
Wenn du schon länger Yoga übst, kennst du bestimmt so einige Mantren oder hast dir auch selbst schon welche kreiert. Zu Beginn meiner Yogapraxis konnte ich ehrlich gesagt nicht so viel damit anfangen. Ich habe mich gefragt, wofür ich die wirklich brauche. Als ich mich dann während meiner Yogalehrerausbildung näher mit Mantren beschäftigt habe, war ich ganz fasziniert. Heute stelle ich dir meine fünf liebsten Mantren für deine Yogapraxis vor. Here we go.. Lokah Samastah Sukhino Bhavantu...
Life · 09. September 2018
Nutzt du schon ätherische Öle? Wenn nicht, dann solltest du sie unbedingt mal ausprobieren. Denn Achtung: Sie können dein Leben bereichern. Bis vor kurzem habe ich mich nie mit dem Thema Öle befasst. Für mich war lediglich Kokosöl ein Begriff, welches ich immer zum morgendlichen Ölziehen benutze. Und im Sommer Teebaumöl gegen die Mücken. Aber sonst waren ätherische Öle für mich ein Fremdwort. Bis ich auf Instagram auf die liebe Seite von Nicole Schröter von @lovelyoils und Öle von...
Mind · 02. September 2018
Wie gehts dir mit dem Begriff Achtsamkeit? Ich bin ehrlich- für mich klang dieses Wort oft etwas abgedroschen. Überall kann man davon lesen oder hören. Man soll achtsamer leben, achtsamer den Alltag genießen, bewusst spüren, im Hier und Jetzt leben... Achtsam essen, achtsam arbeiten, achtsam ausruhen, achtsam- was noch? Ich bin wirklich offen für solche Themen- wenn Du mich und auch meinen Blog kennst, weißt du das. Aber manchmal, so kommt es mir zumindest vor, wird man damit überhäuft...
Life · 21. Juni 2018
Heute gibts mal wieder ein Rezept auf meinem Blog. Ein leckeres veganes Blumenkohlcurry. Die Zubereitung geht supereinfach und du kannst bei diesem Curry die Zutaten immer wieder variieren. Nimm einfach dein Lieblingsgemüse und füge es hinzu. Ich esse dieses Curry am Liebsten mit Blumenkohl und Süßkartoffel. Manchmal gebe ich auch noch Champignons dazu. Aber auch Spinat, Möhren oder Zucchini passen super, sei einfach kreativ! Du brauchst für 2 Personen: 1 Dose Kokosmilch 1 Dose stückige...
Yoga · 26. Mai 2018
Ich liebe Bücher und ich liebe das Lesen. Schon als Kind war ich eine richtige Leseratte. Und seitdem ich Yoga für mich entdeckt habe, mussten natürlich auch diverse Yogabücher her. Und da gibt es ja so ein tolle Auswahl! Heute habe ich mal meine Lieblingsyogabücher für Dich zusammengestellt. Los gehts:
Mind · 10. Mai 2018
Wir denken ca. 60.000 Gedanken am Tag. Gedanken über das Wetter, die Frage was wir anziehen sollen, über all die Dinge die noch zu erledigen sind, die nervige Kollegin, die Sorge ums kranke Kind. Wir denken stets und ständig und ganz häufig unbewusst. Und unsere Gedanken drehen sich im Kreis, wie eine endlose Schleife. Wenn wir sie nicht in den Griff bekommen, beherrschen sie uns- und sie verändern uns. Daher wird es Zeit, im wahrsten Sinne des Wortes umzudenken. Denn Du hast es in der...
Life · 01. Mai 2018
Früher habe ich mir nie Gedanken über die ganzen Inhaltsstoffe oder die Herstellung meiner Cremes, Pasten, Flüssigkeiten und was da sonst noch so alles im Badezimmer herum steht, gemacht. Hauptsache war die Wirkung (ok, der Geruch hat auch noch ne Rolle gespielt) und wenn das gestimmt hat, wurde das Produkt auch weiterhin gekauft. Oder eben was neues ausprobiert. Wenn man sich aber mehr mit den Themen Umwelt und Nachhaltigkeit beschäftigt, stößt man auf so manche Informationen, die einen...
Yoga · 21. April 2018
Hast du schon mal was von Chakren gehört? Wenn du Yoga praktizierst, sind sie dir bestimmt schon einmal begegnet. Vielleicht sind sie dir aber auch noch völlig fremd. Wie auch immer: Hier kommt eine kleine Einführung in die Welt der Chakren und wie du sie für dich im Alltag nutzen kannst. Lass dich inspirieren! Die Chakren und ihre Bedeutung Chakra bedeut übersetzt Rad oder Kreis. Die Lehre der Chakren geht auf die Yoga-Tradition und den Hinduismus zurück. Im Körper befinden sich...
Yoga · 31. März 2018
Vor kurzem war es endlich soweit. Ich durfte meine erste Yogastunde unterrichten. Oh man war ich aufgeregt. So viele Gedanken gingen mir durch den Kopf: "Hoffentlich verspreche ich mich nicht so oft. Kann ich die Asanas auch gut beschreiben? Wie kann ich mir nur die Reihenfolge merken und was wenn ich aus dem Konzept komme?" Und kurz vor der Stunde kamen dann auch die Zweifel. Bin ich überhaupt schon so weit zu unterrichten? Müsste ich nicht erst noch weiter in meiner eigenen Yogapraxis sein?...
Mind · 04. März 2018
"Lieber glücklich als perfekt" Diesen Slogan las ich vor kurzem auf einer Zeitschrift. Und ich finde ihn so treffend. Perfekt sein Ja, ich gebe zu: Ich neige zu Perfektionismus. Ok, nicht in allen Bereichen. Ich kann zu Hause auch gerne mal was liegen lassen. Aber bei vielen anderen Dingen bin ich doch schon akribisch. Ich habe gerne die Kontrolle. Und wenn meine Mitmenschen dann mal etwas anders machen, als wie ich mir das so vorgestellt habe, dann denke ich schnell: Wie kann der nur? Oder:...

Mehr anzeigen